Wenigstens Selbstironie sollte der Sünder haben –

 also jedermann.  (Wilhelm Busch, 1832 – 1908)


Wilhelm Busch war ein ernster, verschlossener Mensch,

 der jahrelang zurückgezogen in der Provinz lebte.

Trotz vieler pointierter Aussagen war das Leben für

 ihn keine Pointe. Sein Humor entsprang einer existen-
ziellen Auseinandersetzung mit sich selbst und dem

 ambivalenten Wesen des Menschen.